Alle Wasserzähler sind nach dem Eichgesetz für 6 Jahre geeicht. Dies bedeutet, dass das Eichamt bestätigt, das dieser Wasserzähler 6 Jahre lang eingesetzt werden kann, um Ihren Wasserverbrauch zu ermitteln. Das Jahr der Eichung erkennen sie an der Eichmarke des Wasserzählers, nicht am Baujahr des Wasserzähler, weil zum Teil die Wasserzähler, die zum Ende des Jahres produziert wurden, erst im darauffolgenden Jahr geeicht werden. Sollte im Deckel des Wasserzählers vermerkt sein, “ geeicht bis“, so kann der Zähler noch bis zum Ende des angegebenen Jahres eingebaut bleiben.

Um die hygienische Unbedenklichkeit der Wasserzähler zu gewährleisten, muß der Lieferant der Wasserzähler eine Analyse des Prüfwassers vorlegen, die Sie hier herunterladen können

 

Die folgende Grafik zeigt eine Fehlerkurve eines Hauswasserzählers der metrologischen Klasse B

Der max. Mehrverbrauch darf nicht mehr als 5% betragen.

 

Sollten Sie Zweifel an der Genauigkeit des Wasserzählers haben, so besteht die Möglichkeit zur Durchführung einer Befundsprüfung, die beim Vorstand des WBV-Hünsborn beantragt werden kann. (Bitte den Antrag ausfüllen und beim WBV-Hünsborn einreichen. Der Zähler wird vom WBV-Hünsborn ausgebaut!)

Der Wasserzähler wird dann zur Eichbehörde gegeben, die den Wasserzähler prüft und ein Prüfzeugnis erstellt. Sollte der Wasserzähler in Ordnung sein, trägt der Kunde die Kosten, andernfalls der WBV-Hünsborn.

 

Ein Einspruch gegen abgelesenen Zählerstand entbindet nicht von der Zahlung der laufenden Gebühren. Wir werden die ausstehenden Beträge anmahnen und evtl. die Versorgung sperren

 

Weitere Fragen und Antworten zu Wasserzählern finden Sie hier als Download.

Weitere Informationen über Messprinzipien zur Wasserverbrauchsmessung als Download.

Informationen der Fa. Zenner über das Messverhalten und die Dimensionierung von Wasserzählern hier als Download.

 

Neben der Genauigkeit der Wasserzähler ist auch die Materialbeschaffenheit des Wasserzählers von großer Bedeutung.

Am 1.12. 2013 trat die neue Trinkwasserverordnung in Kraft, bei der wiederum die Grenzwerte für Blei Im Trinkwasser gesenkt wurden.

Wir garantieren dafür, dass die eingebauten Wasserzähler diese Grenzwerte einhalten.

Tun auch Sie bitte alles dafür, dass die gute Qualität des Wasser erhalten bleibt und tauschen Sie in Ihrer Hausinstallation alte Blei- und verzinkte Stahlrohre umgehend aus!